Blutentnahme

Cytogenetik

Präanalytik: Probenentnahme und Versand

Alle Materialien müssen steril entnommen, in entsprechende Röhrchen gefüllt und möglichst rasch zu uns transportiert werden (siehe unter den einzelnen Gewebearten).

Die Analyse kann nur an lebenden noch teilungsfähigen Zellen vorgenommen werden.

Die Qualität des Ergebnisses hängt entscheidend von der Qualität der eingehenden Probe ab. Je frischer und weniger traumatisiert die Probe ist, desto besser!

Das beschriftete Röhrchen in die Schutzhülle stecken, mit ausgefülltem Anforderungsbogen, Einverständniserklärung nach GenDG (Unterschriften!) und Überweisungsschein verschicken. Absender nicht vergessen!

Zusätzlich bitte folgendes beachten:
  • auf vollständige Beschriftung des Röhrchens achten (Name, Vorname, Geburtsdatum)
  • Anforderungsschein vollständig ausfüllen
  • Einverständniserklärung nach GenDG (von Patient + Arzt unterschrieben)
  • ggf. Überweisungsschein beifügen.
  • auslaufgeschützte und bruchsichere Verpackung benutzen
  • umgehender Versand: die Proben sollten uns möglichst rasch (innerhalb von 1-2 Tagen nach Entnahme) erreichen.